Datenschutzerklärung

     Anders als Disclaimer ist eine Datenschutzerklärung in einem Blog tatsächlich nötig. Also erstmal, Blogspotblogs werden allesamt von Google unter dem Label Blogger gehostet, das heißt dieser Blog liegt auch auf einem Server von Google. Darum ist auch Google Analytics auf diesem Blog installiert, das mithilfe von Cookies Daten von euch sammelt. Google setzt hier verschieden Cookies die teilweise länger als für die Dauer dieser Browsersitzung gültig sind. Wenn euer Browser Cookies akzeptiert, dann habt ihr, wenn ihr diese Seite lest in der Regel schon ein Cookie installiert. Um nur meinen Blog zu lesen, braucht ihr sie nicht, in dem Fall könnt ihr sie löschen (Falls ihr wirklich wert auf euren Datenschutz legt) wenn ihr kommentieren wollt, dann müsst ihr Cookies akzeptieren, das funktioniert nicht ohne.

     Ich habe keinen Einfluss darauf und bekomme auch keinen Einblick in die Daten, die Google von euch sammelt, ich bekomme nur bestimmte anonymisierte Angaben wie die gesamte Anzahl der Besucher auf dem Blog, die Anzahl der Besucher aus den den zehn Ländern aus denen die meisten Besucher kamen, über welche Suchbegriffe die Besucher auf meinen Blog kamen und über welche Zugriffsquellen, also auf welcher Seite der Link lag, über den auf meinen Blog zugegriffen wurde. Außerdem erfahre ich, auf welche Posts und Seiten wie oft zugegriffen wurde. Das Ganze bekomme ich als Statistik jeweils stündlich, täglich, wöchentlich und monatlich. Dabei sind die Daten kaum personalisierbar, es sei denn ich bekomme besipielsweise innerhalb einer Stunde einen einzigen Aufruf, der aus einem bestimmten Land über eine bestimmte Seite und einen ganz bestimmten Browser kam, in dem Fall kann ich diese Person allerdings nicht weiter verfolgen oder dauerhafte Statistiken darüber führen. Inwieweit Google eure Daten erfasst, könnt ihr in deren eigener Datenschutzerklärung >hier unter diesem Link< nachlesen.