Monday, March 10, 2014

"Die Besten Fantasy-Stories" /"The Years Best Fantasy Stories Vol. 3" -Lin Carter

Dieses Buch ist eine Fantasy Anthologie, mit den (laut Herausgeber) besten Fantasystories des Jahres 1977. Von so (mir un-)bekannten Autoren wie L. Sprague Camp, Gardner F. Fox, George R. R. Martin und C. J. Cherryh.

This book is a Fantasy anthology, with the (according to the publisher) Fantasy stories of the year 1977. Of such (to me un-)famous authors like L. Sprague Camp, Gardner F. Fox, George R. R. Martin and C. J. Cherryh.

Dieses Buch hat mir mal wieder bewiesen, dass ich zwar ein großer Fantasyfan, aber kein Kenner dieses Genres bin, vor allem was die Phase zwischen Tolkien und Heute betrifft, weil ich einfach nicht aus dieser Zeit bin (ich bin ein Euro- und Wiedervereinigungskind und kenne es nicht anders) Außer den Namen vom Herausgeber, Lin Carter -von Thongor habe ich vage schon gehört -und von George R. R. Martin, der ja inzwischen durch Game of Thrones sehr bekannt ist sind die Namen für mich alle neu, dabei gibt es durchaus Treffer, wenn man die mir unbekannten Namen wie Clark Ashton Smith, Karl Edward Wagner und Lyon Sprague de Camp in einem bekannten Internetlexikon eingibt. Schande über mich.

This book showed me, that I'm a great Fantasy fan, but that I have not a good knowledge of this genre, especially of the stage between Tolkien and today, because I'm not from that time (I'm a child of after-the-fall-of-the-wall and of the Euro and don't know it elsewise) Except of the Publishers Name, Lin Carter -I've heard vaguely of Thongor -and of George R. R. Martin, now famous through Game of Thrones, the mentioned names of the authors are novelties to me, although there are definitely search results, of the to me unknown Names like Clark Ashton Smith, Karl Edward Wagner and Lyon Sprague de Camp when you research them in well-known encyclopedia on the internet. Shame on me.

Da dieses Buch Kurzgeschichten enthält, ist es schwer zu bewerten, weil manche Geschichte mir gut gefallen haben und ich andere eher abstoßend oder unverständlich fand. Außerdem habe ich es nicht am Stück gelesen, weil es eben Kurzgeschichten waren. Bemerkenswert finde ich besonders die Kurzgeschichte "Die einsame Lieder Laren Dorrs" von George R. R. Martin. Das war wirklich eine schöne, traurige Geschichte, die mir schon von Anfang an gefallen hat. Die Geschichten waren alle Sword & Sorcery, was mich zu dem Schluss führt, dass Urban Fantasy ein neueres Phänomen ist -was nicht heißt, dass ich davon ausgehe.

Since this book contains short stories, it's hard to review, because I really liked some of the stories, but found others rather disgusting or incomprehensible. Also I didn't read at once, because there were all short stories. Notable is the short story "The Lonely Songs Of Laren Dorr" by Georg R. R. Martin. That really was a beautiful, sad story, I liked from the beginning on. The stories wer all Sword & Sorcery, which causes the conclusion, that Urban Fantasy is a new phenomenon -which doesn't mean, that I assume that.

Es waren nicht nur mittelalterliche Welten, sondern auch andere, wie z. B. Wüstenwelten und sogar eine recht afrikanisch anmutende Geschichte dabei, wobei mich in diesem Fall die Geschichte nicht so überzeugt hat, aber die Welt in der das Ganze spielt hat es, einfach weil es mal was Anderes. Ich würde gerne noch mehr von solchen exotischen Welten gehört. Bisher habe ich ja schon China/Japan-ähnliche Fantasywelten (Eona Drachentochter) kennengelernt und solche, in denen so etwas wie Indien und Arabien (Brücke der Gezeiten) vertreten waren, aber Afrika-ähnliche Fantasywelten habe ich mit dieser Ausnahme noch nicht entdeckt.

It wasn't just mid-age worlds, but also others, like desert worlds and even a story appearing quite african, whereas in this case the story didn't convince me, but the world in which it plays did, because it's something else. I would love to here more of such exotic worlds. By now I saw already China/Japan-like Fantasy worlds (Eon/The Two pearls of wisdom) and such, in which something like India and Arabia (Mage's Blood) appear, but I haven't seen Africa-like Fantasy worlds until now.

Insgesamt ist das eine schöne Sammlung von Geschichten, allerdings befürchte ich, dass dieses Buch aufgrund seines Alters nur noch gebraucht zu haben ist. Entdeckt habe ich es übrigend im Regal meines Vaters.

By and all it's a nice collection of stories, but I'm afraid, that this book is because of it's age only available second-hand. I've discovered It by the way in my father's bookshelf.

2 Kommentare -gib deinen Senf dazu:

  1. Von Lin Carter habe ich auch noch zwei Bücher auf dem SuB, auch schon seit längerem... Sind offenbar auch Anthologien. Viel kenne ich von dem Autor noch nicht, also bin ich gespannt.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich hab das Buch ja quasi abgestaubt und hatte vorher auch noch nie von Lin Carter gehört. Da muss ich mal gucken, ob ich vielleicht noch andere Bücher von ihm lese.

      Delete

Ich will Kommentare! Je mehr desto besser! Diese Bloggerin ernährt sich von Kommentaren, also lasst sie nicht verhungern! Haut in die Tasten! ;-)