Sunday, May 18, 2014

Lieblingszitate aus "Tschick"/ Best quotes from "Tschick" (This book isn't available in English)



Okay, dieses Buch bekommt von mir gleich viereinhalb Delphine. Es war toll und so, aber es ist irgendwie Handlungstechnisch und von der Idee her nicht besonders kompliziert. Das Buch war eben so eine Ausreißergeschichte und das Schöne lag immer eher in den Details und in der Erzählweise. Die Geschichte hat inhaltlich keine große Handlung, es sind zwei Jungs die mit einem geknackten Lada durch die Provinz fahren und dabei allerhand erleben, aber nichts, was irgendwie eine komplizierte Verwicklung darstellen würde, sondern einfach eine Beschreibung von etwas, das man liebend gerne selber machen würde, aber sich nie trauen würde. Also gibt es hier einfach die volle Ladung meiner Lieblingszitate:

Okay, this book already gets four and a half dolphins. It was great and all, but it somehow has no complicated plot and no complicated idea. The book was however a runaway story and the nice things were rather in the details and the style. The story has no big plot, it's two boys  driving through the country with a cracked car and live to see a lot of things, but nothing that shows a complicated entanglement, but a description about something, you wouldlove to do yourself, but you would never try. So here simply the whole load of my favorite quotes:




"Das Glück, stellt sich später raus, heißt Valium. Es wird mit großen Spritzen verteilt."
"The happiness turned later out to be called valium. They deal it out with big syringes."

"Erst hieß ich Maik, dann Maiki, dann Maikipaiki, wo ich schon dachte: Alter Finne. Aber das war noch nicht das Ende. Dann hieß ich Michael Schuhmacher, dann Attila der Hunnenkönig, dann Schweinemörder und zuletzt sogar der kranke Hase. Allein deshalb würde ich  am liebsten noch ein Jahr in diesem Krankenhaus bleiben"
"First I was Maik, then Maiki, then Maikipaiki, when I already began to think: What the heck. But that wasn't the end. Then I was Michael Schuhmacher, then Atila the Hun, then the pig murderer and at last even the ill bunny. Just because of that I could stay another year in this hospital."

"Der Arzt ist weniger unterhaltsam. "Das ist nur ein Stück Fleisch" sagt er, "Muskel", sagt er, "Ist nicht schlimm, das wächst nach. Bleibt vielleicht 'ne kleine Delle oder Narbe", sagt er, "Das sieht sexy aus" und das sagt er jeden Tag. Jeden Tag guckt er sich den Verband an und erzählt genau das Gleiche, dass da 'ne Narbe bleibt, dass das nicht schlimm ist, dass das später mal aussieht, als wär ich im Krieg gewesen. "Als wärst du im Krieg gewesen, junger Mann, da stehen die Frauen drauf.", sagt er, und es soll wohl irgendwie tiefsinnig sein, aber ich versteh den Tiefsinn nicht, und dann zwinkert er mich an, und meistens zwinker ich zurück, obwohl ich's nicht verstehe. Schließlich hat der Mann mir geholfen, da helfe ich ihm auch."
 "The doctor is less entertainung. "That's just a piece of meat" he says, "muscle", he says, "Not that worse, that grows again. Maybe a small dent or a scar", he says, "Looks sexy" and he says that every day. Every day he looks at the mull and tells exactly the same, that there will remain some scar, that that's not worse and that it'll look like I'd been at war. "As if you had been at war, young man, the ladies are into such." he says, and it should be somehow deep-minded, but can't understand the profoundness, and then he blinks at me and usually I blink back, even if I don't understand. At least the man helped me, so why don't help him too."

"Jeder in der Klinik hatte nämlich auch einen Pappkarton in seinem Zimmer. Der hing knapp unter der Decke, mit der Öffnung nach oben, und in diesen Karton musste man immer Zettel reinwerfen wie in einen Basketballkorb. Zettel, auf die man vorher seine Sehnsüchte, Wünsche, Vorsätze, Gebete oder was geschrieben hatte. [...] Und weil dieser Kartons so wichtig waren, musste man denen  auch einen Namen geben. Der wurde mit Filzstift auf den Karton geschrieben, und dann hatte praktisch jeder Alki einen Karton auf seinem Zimmer, hängen, der "Gott" hieß. Weil, die meisten haben ihren Karton Gott genannt. [...] Man durfte ihn ab nennen wie man wollte. Eine ältere Frau hat ihn "Osiris" genannt und jemand anders "Großer Geist"
Der Karton meiner Mutter hieß "Karl-Heinz"
 "Everbody in that rehab center had a cardboard box in his room. Then it was hanging right under the ceiling with the opening up, and in this box you always had to through chits of paper like in a basket for basketball. Chits, were you'd written your desires, wished, guilts, prayers or whatnot. [...] And because these boxes were so important, you had to give it a name. Then you had to write it with a marker on the box, and then virtually every alcoholic had a box hanging in his room called "God". Because, most of them called their box God. [...] If you wanted, you could also give it another name. And older lady called it "Osiris" and somebody else "Great Spirit"   
My mother called her box "Karl-Heinz"

"Die größten Langweiler und Asis waren nicht eingeladen, Russen, Nazis und Idioten. Und ich musste nicht lange überlegen, was ich in Tatjanas Augen wahrscheinlich war. Weil, ich war ja weder Russe noch Nazi."
"The biggest drags and asbos weren't invited, Russians, nazis and idiots. And I hadn't think twice what I was in Tatjanas eyes. Because, you know, I was neither Russian nor a nazi."

"[...] wenn meine Eltern dabei sind, ist es auch für mich kein Problem. Aber allein mit der Vietnamesin in einem Raum fühle ich mich wie Hitler. Ich will ihr immer sofort das Staubtuch aus der Hand reißen und selber putzen."
"[...]  when my parents are there, it's no problem fo me. But being alone with the vietnamese in a room, I feel like Hitler. I always want to take her away the duster and clean up myself."

"Er [...] klebte sich zuletzt ein paar Stücke schwarzes Isolierband ins Gesicht um einen Kevin-Kurányi-Bart zu simulieren. Er sah allerdings nicht aus wie Kevin Kuranyi, sondern wie ein Vierzehnjähriger, der sich Isolierband ins Gesicht geklebt hat. Am Ende riss er alles wieder runter und pappte sich einen kleine, quadratischen Klebestreifen unter die Nase. Damit sah er aus wie Hitler, aber das wirkte aus einiger Entfernung tatsächlich am besten. Und weil wir eh in Brandenburg waren, konnte das auch keine politischen Konflikte geben."
"At last he [...] sticked a few pieces  of black tape in his face to create a Kevin-Kurányi-beard. But he actually didn't look like Kevin Kuranyi, but like a fourteen-year old boy who had sticked some tape in his face. In the end he ripped everything off and sticked a small, square shaped piece of tape under his nose. With that he looked like Hitler, but from some distance it worked best. And since we were here in Brandenburg, there couldn't be any political trouble."

"Und kannst du dir vorstellen, irgendwo da oben, auf einem dieser Sterne -ist es jetzt genau so! Da leben wirklich Insekten, die sich gerade in dieser Sekunde eine Riesenschlacht um die Vorherrschaft liefern- und keiner weiß davon."
"Außer uns" sagte ich.
"Außer uns, genau."
"Aber wir sind die einzigen, die das wissen. Auch die Insekten wissen nicht, dass wir das wissen."
"Mal im ernst, glaubst du das?" Tschick stützte sich auf den Ellenbogen und sah mich an. "Glaubst du, da ist noch irgendwas? Ich mein jetzt nicht unbedingt Insekten. Aber irgendwas?"
"Ich weiß nicht. Ich hab mal gehört, dass man das ausrechnen kann. Es ist total unwahrscheinlich, dass es was gibt, aber alles ist eben auch unendlich groß, und total unwahrscheinlich mal unendlich gibt dann eben doch eine Zahl, also eine Zahl von Planeten wo's was gibt. Weil, bei uns hat's ja auch geklappt."
 "And can you imagine, somewhere out there, on one of these stars -it's exactly like this! There are really insects battling for the dominance in this second -and nobody knows."
"Except us." I said.
"Except us, exavtly
"But we're the only ones to know. Even the insects don't know we know it."
"Seriously, do you believe that?" Tschick leaned on his ellbow and looked at me "Do you believe, there's anythng? I don't mean insects. But something?"
"Don't  know. I've heard, that you can calculate that. It's totally improbable, that there's anything, but everything's infinitely big, and totally improbable mulitplied with infinity is yeat a number, a number of planet where there's something. Because, here it also worked."

Keine Kommentare -fütter mich!:

Post a Comment

Ich will Kommentare! Je mehr desto besser! Diese Bloggerin ernährt sich von Kommentaren, also lasst sie nicht verhungern! Haut in die Tasten! ;-)