Friday, June 06, 2014

Mir wurde ein Stöckchen zugeworfen! /I'm tagged!

Das muss gefeiert werden! Zum ersten Mal musste ich ein Stöckchen nicht gewaltsam holen sondern habe es zugeworfen bekommen! /That has to be celebrated! For the first time I didn't have to get a Tag, but was tagged!

1. Wie erfährst du von Büchern, die du lesen möchtest?/How do you get to know about books you want to read?

Je nachdem. Im Buchladen stöbere ich gerne rum (Und ich kaufe auch dort! Ihr faulen Amazonbesteller!) außerdem schaue ich im Prospekt in der Buchhandlung (Die einzige kleine Buchhandlung bei uns im Ort, und dort gibt es eben nicht so viele Bücher) und seit neustem natürlich über Buchblogs. Früher habe ich auch noch auf Amazon geguckt, aber dann wurde es mir zu unheimlich, weil die immer schon wussten, was ich als nächstes lese... da habe ich beschlossen, dass Schluss damit ist.

That depends. I search around in the bookstore (And I also buy there! You lazy Amazon customers!) also I look in the brochures in the bookstore (the only bookstore in our town and there are no not so many books there and as of late through book blogs. In the past I used  to look on Amazon, but then it became to creepy to me, because they always knew, what I would read next... there I decided, that I won't do that anymore.

2. Wie bist du zum Lesen gekommen? /How did you come to reading?

Naja, als ich ganz klein war, hat mir meine Mutter sehr viel vorgelesen, bis ich die Bilderbücher alle auswendig kannte. Dann gab es bei uns an der Schule in der zweiten Klasse eine Leseaktion, bei der man belohnt wurde, wenn man gelesen hat. Irgendwann habe ich die Bücher selber als Belohnung betrachtet ;) Aber es hat mich furchtbar geärgert, dass ich es nicht über das zweite "Regal" hinaus geschafft habe -es gab nämlich Level, verschiedene Regale, die unterschiedliche Bücher enthielten. Außerdem war das die Zeit, in der ich mein allererstes Lieblingsbuch, nämlich "Das Land der 36000 Wünsche" entdeckte, das ich wahrscheinlich schon hundertmal gelesen habe und die Zeit in der ich angefangen habe regelmäßig in der Bibliothek auszuleihen. Damals habe ich noch sehr viele Sachbücher gelesen, solche Kindersachbücher, die Kindern "die Welt erklären".

When I was little, my mother read a lot to me, until I knew the picture books by heart. Then there was at our school a reading project in second class, in which you got a reward, when you read. At some time the books became the reward itself ;) But it upset me awfully, that I didn't reach the second "shelf" -there were some kinds of levels, different shelves that contained different books. Also that was the time when I discovered my first favorite books,  "The Land Of 36000 Wishes", that I've probably  read a hundred times and it was the time when I started lending books from the library. Then I still a lot of nonfictions, such children's nonfictions, that "explain the world" to kids.



3. Hat sich dein Buchgeschmack verändert, als du älter wurdest? /Did your book taste change, when you became older?

Ich achte schon darauf, nicht zu einseitig zu lesen, aber ganz ehrlich? Ich habe gesonderte Bereiche in meinem Regal, die jeweils nur für Fantasy und Science Fictionromane, bzw. Dystopien reserviert sind. Früher habe ich viel offener gelesen, auch wenn ich Reihen wie "Hanni und Nanni" und "Die Drei ???" vermieden habe, weil es davon so viele gab und sie alle so gar nicht fantastisch waren, aber ich habe sehr viele Kinderbuchklassiker von Michael Ende und Astrid Lindgren verschlungen. Dabei ist es nicht so, dass ich "realistische" Bücher kategorisch ausschließe, aber wenn etwas fantastisch ist, greife ich halt eher zu.

I really try to read not too one-way, but honestly? I've got separate places in my shelf reserved only for fantasy and science fictions accordingly dystopias. I used to read very open, although I avoided series like "Hanni and Nanni" and "The Three Investigators", because there were so many of them and the where just not fantastical, but I read through a lot of classic by Michael Ende and Astrid Lindgren. Whereas it's not that I exclude books categorically, but when something is a fantastic story I rather take hold of it.

4. Kaufst du regelmäßig Bücher, wenn ja, wie oft? /Do you buy books regularly, if yes, how often?

Ich leihe ja auch sehr oft aus der Bibliothek aus, aber wenn ich mal Geld habe, dann kaufe ich mir schon eins; Ich glaube, ich komme auf durchschnittlich drei Bücher im Monat. /I lend books a lot from the library, but when I have money I buy a book; I think it's three books per month in average.


5. Wie bist du zum Buchbloggen gekommen?/How did you come to book blogging?

Nachdem ich zum ersten Mal einen Buchblog entdeckte, war eigentlich für mich schon klar, dass ich das machen wollte, weil ich ja schon lange davon geträumt habe, eine eigene Website zu haben -Hallo? Eigene Website? Ist das nicht das coolste, was man haben kann? /After I had discovered a book blog for the first time it was actually already clear to me, that I wanted to do that, because I dreamed for a long time to have an own website -Don't you see? An own website? Isn't that the coolest thing you could have?


6. Wie reagierst du, wenn du das Ende eines Buches überhaupt nicht ausstehen kannst? /How do you react, when you don't like the end of a book at all?

Ich denke mir einen eigenen Schluss für die Geschichte aus. So sind wahrscheinlich bei mir manche der ersten Geschichten entstanden: Immer wenn ich dachte, der Schluss hätte anders sein können, habe ich mir was ausgedacht. Oder wenn ich total enttäuscht war, dass die Geschichte zu Ende ist und ich eigentlich noch nicht loslassen konnte, habe ich schon in Gedanken die Geschichte fortgesetzt. Im Prinzip denke ich mir also eine Fanfiction aus, in der ich alles noch mal über den Haufen werfe.

I make up an own ending for the story. That way probably some of my early stories developed: Always when I thought, the end could have been different, I made up something. Or when I was totally embarrassed, that the story had ended and I still couldn't let go, I continued the story in my imagination. In fact I actually make up a fanfiction, in which I mess everything up again.


7. Sei ehrlich: Liest du manchmal schon die letzte Seite, um zu wissen, ob es ein gutes Ende gibt? /Be honest: Do you sometimes already read the last page, to find out, if there's a good ending?

Ja. Vor allem bei kotzlangweiligen Geschichten, die einfach nicht vorangehen wollen und trotzdem diese nervige Art von Spannung aufrechterhalten, bei der ich mich frage, was sich der Autor dabei gedacht hat. Wobei, nicht weil ich wissen, will, ob das Ende gut ist, sondern überhaupt ob es ein Ende oder nur einen blöden Cliffhänger hat (Was bei guten  Geschichten okay ist, aber nicht bei allen). Traurige Enden stören mich dabei nicht unbedingt /Yes. Especially in puky boring stories, that simply won't go on, where I wonder what the author thought by making that up. But I actually don't want to know, if theres a good end, but actually if there's even an ending or just a stupid cliffhänger (Which is okay in good stories, but not in all). Sad ends actually don't bother me.

8. Hast du manchmal Leseflauten? /Do you sometimes have reading doldrums?

Ich würde sie nicht Flauten nennen. Es gibt bei mir die Leseebbe und die Schreibflut, die sich abwechseln. Manchmal kann ich überhaupt nicht schreiben, dann lese ich hauptsächlich und lege meine ganzen Schreibprojekte auf Eis, in so einer bin ich übrigens gerade, und dann kommt wieder die Schreibflut, in der ich nur noch ganz wenig lese, weil ich mich aufs Schreiben zu konzentrieren versuche. Leseebbe deshalb, weil ich in der Zeit eine kreatives Ebbe habe und nur noch Bücher aufnehme, aber selber nichts zustande bringe.

I wouldn't call them doldrums. There's the reading ebb and the writing flood, that take turns. Sometimes I can't write at all, then I mainly read and put all my writing projects on ice, and in such a phase I am, and then there's again the writing flood, where I only read little, because try to concentrate on writing. Reading ebb, because I've got a creative ebb in such a time and only suck up books, but don't manage to create anything of my own.


9. Passt sich deine Bücherauswahl einer Jahreszeit, einem Fest oder Ereignis an? /Does your book selection match the season, a festivity or an event?

 Nee. Ich lese Weihnachtsgeschichten auch mal im Sommer, Ostergeschichten im Herbste und achte wirklich auf rein gar nichts, wenn ich mir Bücher aussuche, außer, dass es sich möglichst nicht nach einer simplen, plumpen Liebesstory anhört. Sorry, aber ich kann reine Liebesgeschichten, die auch kein wirkliches Thema haben, außer das die beiden sich kriegen, einfach nicht ausstehen, weil sie zu wenig Aussage haben.

Naa. I read christmas stories even in summer, easter stories in autumn and really don't care for anything, when I choose books, except, that it shouldn't sound like a simple, clumsy love story. Sorry, but I can't stand love stories, that have no real subject, except that both get each other, because they have no message.

Jeder nehme das Stöckchen mit, wenn er will ;) /Anybody may take the Tag with him ;)
Aber konkret gebe ich mal das Stöckchen an... /But practically I'll tag...
Curly, Bookchrissi, Aleshanee Tawariell und die künftige Weltherrscherin weiter.

9 Kommentare -gib deinen Senf dazu:

  1. Hey ho,

    danke fürs taggen! Auch mein erstes Mal. Ich werde natürlich mitmachen.
    Ich kann reine Liebesgeschichten auch nicht wirklich ab. Ich habe mal, weil alle so bedeistert waren, Beautiful Disasters gelesen...ich fand es sooo langweilig. Krischroter Sommer und Türkisgrüner Winter von Carina Bartsch möchte ich aber eine Chance geben.

    LG Chrissi

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich habe es endlich geschafft, den TAG zu machen. Hier mein Beitrag!
      LG

      Delete
  2. Super, ein Stöckchen, das wird natürlich gleich erst mal in meine Höhle geschleppt, denn ich liebe bekanntlich Stöckchen. ♥♥♥

    ReplyDelete
  3. Huhu!
    Danke fürs Taggen, ich schau, dass ich in den nächsten Tagen dazu komme ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    ReplyDelete
  4. Ich wünschte, wir hätten mal so eine Leseaktion in der Schule gehabt - da hätte ich ziemlich punkten können! *g*
    Kindersachbücher fand ich auch immer toll. Wir hatten früher so eine "Abo" von Time Life (die Serie "Kinder entdecken ..."), da kam dann in regelmäßigen Abständen ein Sachbuch zu einem neuen Thema mit der Post. Hach, was habe ich diese Bücher geliebt!

    ReplyDelete
  5. Fellmonsterchen03 July, 2014 00:24

    Auch erledigt: http://monstermeute.wordpress.com/2014/07/02/stockchenzeit-stockchen-im-triple-pack/

    ReplyDelete
  6. Fellmonsterchen03 July, 2014 00:26

    Irgendwie sieht das Kommentargedöns hier anders aus. Das war doch sonst nicht Disqus hier, oder?

    ReplyDelete
  7. Witzig das du grad jetzt frägst. Jetzt, wo ich gerade dabei war, das zu löschen, nachdem ich gemerkt habe, wie blöd es eigentlch ist. Also, in zwei Minuten oder so ist es wieder weg.

    ReplyDelete

Ich will Kommentare! Je mehr desto besser! Diese Bloggerin ernährt sich von Kommentaren, also lasst sie nicht verhungern! Haut in die Tasten! ;-)