Sunday, October 19, 2014

52 Bücher Woche 5 -Rezensionen... /52 Books Week 5 -Reviews...

Hier geht's zur Projektmuddi
/Check out this meme's host
Jaja, ich habe lange warten lassen mit dem 52 Bücher Projekt, aber leider hat mich eines der Themen die da vorgeschlagen wurden derart aus der Bahn gebracht, dass ich einfach nicht mehr wusste, worüber ich schreiben sollte. Es war folgendes Thema:

Yes, I've waited a long time until continueing with the 52 Books meme project, but regrettably one of the topics suggested there busted me totally off the track, that I simply didn't knew, what to write about anymore. It was the following topic:

Diese Rezension! 

…ist so viel kunstvoller als das Buch *schmacht* / …hat ja wohl den Popo offen! Man sollte sie verbuddeln! Mit’m Gesicht nach unten und überhaupt! / …hat mich vor dem Bösen bewahrt / …hat mir den Weg in den Lesehimmel gewiesen


 That Review!

...is so much more artful than the book /...has it's arse wide open! You should bury it upside down and at all! /...saved me from evil /...showed me the path to reader's heaven


Oh ja, das war ein grausliges Thema für mich, da habe ich einfach nicht mehr weitergewusst. Es war zu viel und ich hatte so viele Gedanken dazu, dass mir schnell die Lust verlorenging, da noch irgendwie ausführlicher zu werden, während ich gleichzeitig wert darauf legte, nicht einfach so gut wie gar nichts dazu zu schreiben. Ganz ehrlich, es war zu viel und es war nicht differenziert genug. Dieses Motto hat mich erschlagen. Ich bin immer noch am grübeln, was da eigentlich hinpasst, oder nicht, oder wie. Seit ich blogge lese ich ja Rezensionen und ich mache mir durchaus Gedanken über sie, aber mir ist noch nie eine Rezension untergekommen, von der ich wirklich das Gefühl hatte, sie sei kunstvoller als das Buch, auch wenn ich schon einige interessantere Rezensionen (hier ein Beispiel) gelesen habe, die interessanter waren als die 08/15 Handlung-Meinung-Fazit Rezensionen, mit denen man fast überall zugange ist (Nichts gegen diese Struktur, aber sie ist halt eben 08/15, auch wenn ich verstehen kann, dass sie einem schon mal einen Plan gibt.)
Eine Rezension, die zu viel verriet ist mir noch nicht untergekommen, eher finde ich es belustigend, wenn manche Rezensenten hinschreiben: "Spoilergefahr!" wenn ich hinterher denke: "Ja und?"
Liegt aber eventuell daran, dass ich es einfach nicht verstehen kann, warum so viele Leute ein Problem mit Spoilern haben . Man kann ein gutes Buch doch wieder und wieder lesen, wenn es nur auf den Geheimnissen aufbaut, die es verbirgt, finde ich es meist schwach und ich kann Kinder, die ihre Lieblingsmärchen immer wieder hören wollen besser verstehen. Jeder weiß, dass Darth Vader Lukes Vater ist und trotzdem schaut man sich die Filme immer und immer wieder an.
In den Lesehimmel hat mich noch keine Rezension geführt. Ich nehme Rezensionen ehrlich gesagt nicht so ernst, für mich sind sie einfach ein Möglichkeit, ein Tagebuch übers lesen zu führen. Und darum weiß ich ehrlich gesagt nicht, welche Rezension mich jemals vor dem Bösen bewahrt haben soll. Puh, da habe ich jetzt aber einen gewaltigen Text fabriziert :P

Das war also das üble Motto, dass mich quasi ausgebremst hat (und das ich aber auch nichts auslassen wollte, weil ich schon eine Meinung dazu hatte). Kommen wir dann in den nächsten Tagen endlich, endlich  (und hoffentlich) zu allem was mir Spaß macht :) Die folgenden Themen finde ich nämlich echt interessant.


Oh yes, that was horrible topic for me, I just didn't know how to go on with this. It was too much and I had so many thoughts about it, that I quickly lost the motivation to get a bit more detailed while at the same I didn't want to just write almost nothing. Honestly, it was too much, and I wasn't differentiated enough. This topic striked me. I'm still brooding about what fits there or not or how. Since I blog I read reviews and I certainly give thought to them, but I never read a review that gave me the feeling it was much more artful than the book, even though I've already read some interesting ones, that were more interesting than the run-off-the-mill  plot-opinion-conclusion reviews, that are used almost everywhere (I don't have a problem with somebody using that structure, but it's anyway run-off-the-mill, even though it already sets up a plan and I understand why people use it.)
I haven't read a review that already revealed too much, I find it rather amusing, when some reviewers write "spoiler alert!" and afterwards I think: "So what?"
That might be because I simply don't understand why so many people have a problem with spoilers. You can read a good book again and again, when it only depends on it's secrets it's weak and I understand children that want to hear the favorite fairy tale again and again better. Everybody knows, that Darth Vader is Luke's father, still people watch the movies again and again.
I think there never was a review showing me the path to reader's heaven. I actually don't take reviews serious, for me they're possibility to write a reading diary. And so I honestly don't know which review should have ever saved me from evil. Phew, I really created a huge text :P

So this was the nasty topic that quasi braked me (but that I didn't want to give up, because I did have an opinion about it). So let's come along in the next days finally, finally (and hopefully) to everything fun. :) I find the following topics really interesting.

2 Kommentare -gib deinen Senf dazu:

  1. Ich fand das Thema ja auch schwierig, aber dass es Dich so aus der Bahn geworfen hat, war bestimmt nicht im Sinne der Erfinderin, die ja DillEmma war, nur um das vorsichtshalber mal anzumerken, ich kann also gar nix dafür- ;-) :-)
    Hauptsache, dass es nun wieder Spaß bringt.

    ReplyDelete
    Replies
    1. War auch nie böse gemeint, nur leider hat es mich durchaus gehemmt.

      Delete

Ich will Kommentare! Je mehr desto besser! Diese Bloggerin ernährt sich von Kommentaren, also lasst sie nicht verhungern! Haut in die Tasten! ;-)