Wednesday, October 22, 2014

52 Bücher Woche 8&9 -Sturheit und Länge /52 Books Week 8&9 -Obstinacy and Length

Sturheit, Dickköpfigkeit oder doch Willensstärke /Obstinacy, stubbornness or even willpower

Dieses Motto ist Nelly, der Hündin unseres Fellmonsterchens gewidmet, deren Sturheit der Welt die Maßeinheit "Nelly" für Sturheit einbrachte.
Ich möchte über die Sturheit, Dickköpfigkeit und Willensstärke schreiben, die es braucht, damit man manche Bücher zu Ende liest. Es gibt ja so manches Buch, für das man sehr viel Geduld braucht um es zu lesen. Meistens bedeutet es schlicht und einfach, dass das Buch nicht gut ist, dann ist die Ungeduld auch vollkommen angebracht. Manchmal ist es aber eigentlich ein sehr gutes Buch, und es ist irgendwie etwas anderes, das einen hindert, es an einem Stück zu lesen. Es gibt Bücher, die einfach zu lang sind. Schlicht und einfach. Dann gibt es Bücher, die zu langatmig sind, voller schöner Passagen, aber leider mit einigen Stellen, die anstrengend zu lesen sind und die einem schon nach wenigen Seiten zu viel werden, sodass man wirklich nur ein paar Seiten alle paar Tage schafft, und nicht mehr. Wenn man lesesüchtig ist, kann man manche Bücher innerhalb kürzester Zeit weglesen, ohne es wirklich zu bemerken. Es gibt allerdings Bücher, für die man auch ein bisschen Willensstärke braucht, um dran zu bleiben und nach dem zu suchen, was andere in de Buch gefunden haben (manchmal findet man es nie) und das sind die, bei denen selbst ich verstehe, wenn so manch einer diese Bücher entnervt in die Ecke pfeffert (versteht das bitte auch, für mich sind Bücher wichtig, und grundlos sollte man sie nicht beschädigen, aber das Buch an sich ist nicht wertvoll, nur der Inhalt) weil er einfach nicht mehr kann. Oder man ist wie ich, und zu stur, auch nur ein einziges Buch abzubrechen, selbst wenn man bereits einen Brief von der Bibliothek bekommen hat, dass es fällig ist und man furchtbare Gewissensbisse bekommt und gibt kaum ein Buch auf (außer einem Buch von Sarrazin, als ich mich gefragt habe, worum es da eigentlich geht, und festgestellt habe, dass es aus endlosen Rechtfertigungen für seine anderen Bücher besteht, wegen der er sich gelyncht fühlte, worauf ich beschloss, mich nie wieder mit ihm auseinanderzusetzen) weil man zu stur zuzugeben ist, wenn man ein Buch nicht mag, weil man, wenn man ich ist, beim Lesen aus irgendeinem Grund ständig angestarrt wird.

This topic is dedicated to Nelly, the dog of Fellmonsterchen, whose obstinacy has given the world the unit "Nelly" for obstinacy.
I want to write about the obstinacy, stubbornness and willpower you need, to read some books to their end. There are some books,where you need a lot of patience to read it. Usually it simply means it's not good, and then the impatience is totally appropiate. Sometimes it's a good book, and it's somehow something else, that prevents you from reading it at once. There are books that are simply too long. Then there are books, that are too longbreathed, full of nice passagess, but regrettably with some, that are really hard to read and that already get too much after just a few pages, so you really only read a few pages in a few days, and not more. When you're really reading-addicted, you're able to read away books in no time at all, without really recognizing that. But there are also book, for which you need a bit of willpower, to stick to them, and search for what others found in the book (sometimes you never find it) and these are the ones, where even I understand, when somebody gets annoyed and tosses the book to the corner (don't misunderstand that, I think books are important and you should never damage books without a reason, but not the book is important, but the content) because he can't hold on anymore. Or you're like me and to obstinate to interrupt a single book, even when you already get a letter from the library, that you have to bring it back and you're getting awful pangs of remorse and almost never give up a book because you'e too obstinate, when you don't like a book, beause when you're me, everybody seems to whatch you when reading.


Das Buch mit dem längsten Titel in meinem Regal

Okay, das ist eindeutig, da braucht man wirklich nicht zu interpretieren. Zuerst dachte ich, es sei "Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch" (ach, wie ich diesen Titel liebe. Ich kann ihn immer noch auswendig) von Michael Ende. Zwar besteht der Titel nur aus drei Wörtern, aber immerhin hat er 45 Buchstaben. Das ist schon mal nicht schlecht. Aber Michael Ende wäre nicht Michael Ende, wenn er nicht in seinen Buchtiteln sachgerecht beschreiben würde, worum es ungefähr in dem Buch geht. Es gehört zu den Büchern, bei denen der Titel etwas aussagt. Das Buch, das ich meine, ist Momo.

Okay, this is clear, I really don't need to construe anything with this one. First I thought it was "The Night of Wishes: Or the Satanarchaeolidealcohellish Notion Potion" (Wow, it's longer than the German title, that's unusual) by Michael Ende. But Michael Ende wouldn't be Michael Ende, if he didn't describe in his book title accuratelly, what the book is about. it belongs to the books, where the title has a meaning. The book I mean, is Momo. (In English also known as "The Grey Gentlemen" or "The Men in Grey"

Moment. War da nicht was? Ach ja, ihr denkt jetzt, Momo, vier Buchstaben, ein Wort. Klar, ich bin dabei reinzulegen. Ich habe in Wirklichkeit einfach kein Bücher mit langen Titeln und das hier soll ein Witz sein.
Moment. Das soll ein Witz sein? Ist aber ehrlich gesagt kein besonders guter Witz, wenn sie mich fragen, meine Damen und Herren. Ich weiß. Habt ihr jemals bei Momo den langen Titel auf der ersten Seite des Buches gelesen? Nein? Ich habe ein bemerkenswertes Gedächtnis für unwichtige Details -leider nur für unwichtige. Darum weiß ich, dass der Buchtitel von Momo 101 Buchstaben enthält

Wait a moment. Wasn't there something else too? Oh, you're thinking, Momo, four letters, one words. Sure, I'm just kidding. I actually just didn't have any book, with a lng title and this should be a joke.
Wait a moment. This should be a joke? Really bad joke, for what's it worth, ladies and gentlemen. I know. Have you ever read the long title of Momo on the first page of the book? No? (Okay, for English readers this is impossible, because what I mean is the German titel. Never mind) I have a remarkable memory of meanless details -only for meanless ones. That's why I know, that the titel of Momom contains 101 letters.


Momo oder die seltsame Geschichte von den Zeit-Dieben und dem Kind, das den Menschen die gestohlene Zeit zurückbrachte 

Momo, or the strange story of the time-thieves and the child who brought the stolen time back to the people
This is, what you get, when you translate the long German title into English

Keine Kommentare -fütter mich!:

Post a Comment

Ich will Kommentare! Je mehr desto besser! Diese Bloggerin ernährt sich von Kommentaren, also lasst sie nicht verhungern! Haut in die Tasten! ;-)