Saturday, October 18, 2014

Ygramul, die Viele /Ygramul, the Many

Irgendwie scheinen meine Albträume immer von Insekten und anderen Krabbeltieren zu handeln. Der letzte an den ich mich gut erinnern kann, spielte sich so ab, dass ein Haufen Gliederfüßer, hauptsächlich Mehlwürmer mir am ganze Körper rumkrabbelte, ich im Traum vom Tretroller auf der rechten Seite runterfiel und an der Stelle zitternd aufwachte.
Mein heutiger Traum handelte von einem Insektenwesen, das eigentlich aus mehreren Insekten bestand, die sich immer zu einer anderen Form zusammenfügten, je nachdem, wie es ihnen gepasst hat, einer Art Schwarmintelligenz. Ich habe zuerst versucht, das kleine Viech (Es war eine Schwarmintelligenz aus sehr vielen Insekten, aber insgesamt war es trotzdem nur so groß wie meine Handfläche, dass es mich konsequent verfolgte war der eigentlich unheimliche Aspekt) wegzulocken, es irgendwie von mir abzulenken und bin dann weggerant, möglichst schnell, in dem Moment stellt sich heraus, dass dieses Monster auch fliegen konnte und flog mir hinterher, ich rannte schneller, aber es erreichte mich trotzdem und in dem Moment, in dem es begann, an mir herumzukrabbeln, kippte ich zur Seite und wachte auf. Ein interessanter Aspekt: Jedesmal, wenn ich aus meinen Ekelalbträumen aufwache, falle oder kippe ich nach rechts, sowohl im Traum, als auch im sehr realen Bett. Ich hoffe bloß nicht, dass es für die Traumdeuter da draußen einen Sinn ergibt.

Somehow my nightmares always seem to be about insects and other creepy-crawlies. The last I remember especially mealworms was about dozens of arthropods crawling around my whole body, that I fell in the dream from my scooter on the right side and in that moment woke up shivering.
Today's nightmare was about an insect being, that actually consisted of severeal insects who all merged to another shape, just the way they wanted, a kind of hive intelligence. I first tried to lure that small critter (It was a swarm intelligence of many insects, but actually just as big as my palm. The creepy thing was, that it followed me everywhere) and distract it from myself and ran away, in that moment it turned out, that this monster also could fly and flew after my, I ran faster, but it reached me anyway and in the very moment when it began to crawl around me, I toppled over tto the right side and woke up. An interesting aspect: Every time I wake up from my nauseating nightmares, I fall or topple to the right side, in the dream as well as in my very real bed. I just don't hope this makes any sense for alle those oneirocritics out there.

4 Kommentare -gib deinen Senf dazu:

  1. Ich glaub, ich würde schreiend aufwachen, wenn ich von Insekten träume. xD Ich hasse Insekten und werde sofort panisch, wenn irgendein Krabbelviech in meinem Zimmer ist - egal, wie klein es auch ist.
    Ich finde Insekten einfach widerlich, wenn sie so eklig lange Beine haben und dann auch noch fliegen können.

    ReplyDelete
    Replies
    1. An sich finde ich Insekten in Ordnung, allerdings kann ich im Traum manchmal nicht kontrollieren, was ls nächstes geschieht.

      Delete
    2. Ich hab manchmal diese Art von Träumen, in denen ich versuche, vergeblich laut zu schreien oder schnell zu rennen.

      Delete
    3. Im Traum bin ich schon geflogen und durch die Luft gerannt, das Problem ist dann, dass ich fliege, aber meine Probleme mir im Traum aber hinterherfliegen...

      Delete

Ich will Kommentare! Je mehr desto besser! Diese Bloggerin ernährt sich von Kommentaren, also lasst sie nicht verhungern! Haut in die Tasten! ;-)