Friday, January 30, 2015

Fünf am Freitag #29 -Lesezeichen

Huch, jetzt sind wir ja schon bei fast dreißig... verrückt, wie schnell die Zeit vergeht, wenn man Woche für Woche Fünf am Freitag verbloggt... und ja, ich bin wieder zum ganz alten Logo zurückgewechselt. Macht ja keinen Sinn mehr, einen englischen Text irgendwo drin zu haben und seit ich die automatische Bildoptimierung von Blogger-Picasa abgestellt habe, sind die weißen jpegs auch nicht mehr gelblich angelaufen... mal sehen, ob ich vielleicht noch einen grünen Rand um das Logo hinzufüge, soweit bin ich aber mit dem Bild zufrieden :-)
Kommen wir aber zum Thema. Ich benutze ja sehr viele verschieden Lesezeichen, besonders wenn ich unterwegs sind und im Laufe von gerade mal knapp elf Jahren in denen ich lesen kann, habe ich eine ganze Menge kurioser Lesezeichen verwendet, die euch teilweise aber bekannt vorkommen dürften... finden wir also

Die fünf kuriosesen Lesezeichen, die wir bisher benutzt haben

  1. Finger. Etwas das euch hinlänglich bekannt sein dürfte. Jeder, der was auf sich hält, hat schon mal seinen Finger als Lesezeichen benutzt. Also Kurzzeitlesezeichen ist ein Finger eben das naheliegendste. Wird sogar in "Die Unendlichen Geschichte" von Michael Ende beschrieben:
  2. Und wo wir schon bei Fingern sind: Kennt ihr diese Lesezeichen?

  3. Einbindefolie. Ich arbeite in unserer Schulbibliothek und da ist eine meiner Aufgaben, Bücher einzubinden, da Bibliotheksbücher dadurch noch schneller ramponiert würden, als sie es sowieso werden. Und wenn ich dort manchmal spontan ein Buch aufschlage und anfange zu lesen (soll ja ab und zu vorkommen...) dann ist das erste, das mir zur Hand ist, ein Stück Einbindefolie, irgendein Stück, das am Rand übrig bleibt und sowieso nicht mehr weiter verwertet werden kann
  4. Der Boden. ICH benutze ihn selbstverständlich niemals als Lesezeichen, aber ab und zu finde ich arme Bücher in meinem Zimmer, die so daliegen (Achtung, zarte Gemüter und Leute, die fanatiche versuchen, ihren Büchern möglichst nicht einmal die Papierspitzen zu krümmen, mögen jetzt bitte wegschauen):

    Furchtbar, nicht wahr? Und der Übeltater stammt auch noch aus meiner nächsten Verwandtschaft...
  5. Bücher. Ja, das ist wirklich der Höhepunkt aller seltsamen Lesezeichen. Ich benutze BÜCHER als Lesezeichen. Meistens Notizbücher und dünnere Bücher für dickere Bücher, meistens für Taschenbücher, weil die sowieso schon einen gebrochenen Rücken haben. Und ich finde das ist vollkommen legitim :D
Benutzt ihr auch seltsame Lesezeichen? Vielleicht rosaflauschige Einhörner oder Schlümpfe? Sagt es mir und schickt mir euren Link, oder kommentiert! (Und vergesst nicht, dass ihr alle schlumpfig seid!)

21 Kommentare -gib deinen Senf dazu:

  1. Bücher?:D lustig. ich benutze manchmal mein Kopfkissen...:'D

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, ich kreiere manchmal wahre Bücherverschachtelungen, denn man kann die Bücher auch noch kompliziert ineinanderstecken und braucht keine richtigen Lesezeichen mehr... aber wehe, man zieht eines der Bücher ungeschickt heraus, denn dann verliert man alle Lesezeichen...

      Delete
  2. Das Lesezeichen mit der Hand ist ja toll! Das würde mir auch gefallen.
    Richtig ausgefallene Lesezeichen habe ich nicht, ich kreiere mir hin und wieder welche, indem ich mir hübsche (oder eher bekloppte) Collagen zusammenstelle, ausdrucke, laminiere und ausdrucke. Habe z. B. eines mit Bernd dem Brot, eines in Rauhfaseroptik und natürlich auch eines mit Caipimotiven. :-) Ich müsste mal wieder neue basteln, das bringt Spaß...
    Ansonsten verwende ich öfter mal Kalenderlesezeichen oder irgendwelche Papierschnipsel, die gerade zur Hand sind.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, das ist das seltsame, oder? Man hat eine ganze Sammlung schöner Lesezeichen und am Ende benutzt man doch nur irgendwelche Papierschnipsel...

      Delete
  3. Mulan war das eine Anspielung auf mich?mumian

    ReplyDelete
  4. Das mit den Lesezeichen find ich wirklich witzig. bekomme aber vermutlich keine 5 zusammen ist das schlimm? ^-^

    ReplyDelete
    Replies
    1. Nö, wieso? Alles schlumpfig :-)
      Du kannst ja auch ganz normale Lesezeichen nehmen, zum Beispiel mit verschiedenen Farben und Mustern...

      Delete
    2. Oh ok! gute idee :) mach mich dann später mal ans werk ^-^

      Delete
    3. Dann bin ich mal gespannt liebe kleine Elfii ;-)

      Delete
  5. Ausgefallene Lesezeichen wären in meinem Fall Lippenpflegestifte und Plektren (die daurch noch schneller verloren gehen...). :D Den Boden benutze ich aber auch des Öfteren... *unauffällig neben sich schiel*
    Ich habe dich übrigens für den Versatile Blogger Award nominiert, es würde mich freuen wenn du mitmachst. ^^

    ReplyDelete
    Replies
    1. Plektren und Lippenstifte... das wäre tatsächlich aus meiner Sicht sehr exotisch und kurios, denn ich spiele weder Gitarre noch benutze ich Lippenstift... beim Versatile Award mache ich natürlich auch mit :-)

      Delete
  6. Die Hand ist ja mal mega cool :D Ich bastel mir gerne selber Lesezeichen und mein liebstes besteht aus Fotos aus dem 20. Jahrhundert. Für alte Fotos habe ich irgendwie ein Faible :)

    LG Anni

    ReplyDelete
    Replies
    1. Für mich kommt's drauf an... schwarz-weiß Fotos können, besonders wenn sie nicht so sehr vergilbt sind, dann sind sie mir ZU scharf. Kommt aber selten vor :D

      Delete
  7. Huhu!
    Erst mal danke für deinen lieben Kollegen Kommentar, ich probier das morgen glaub echt mal nach deiner Anleitung :D

    Lesezeichen - gutes Thema! Früher hab ich die Bücher, wie ich zugeben muss, immer wie dein mysteriöses Familienmitglied hingelegt, inzwischen mach ich sie einfach zu und finde die Seite durch Blättern (Seitenzahlen wollen irgendwie nicht in meinen Kopf rein ^^) .. Lesezeichen sind ja an sich was Feines, nur verliere ich die immer oder vergesse ganz einfach, sie reinzumischen.
    Du möchtest Schriftstellerin werden und schreibst Geschichten die du nie beendest? Ich auch :D willkommen im Klub .. Ich bin inzwischen bei der vierten oder fünften Geschichte angekommen .. Aber diesmal beende ich sie WIRKLICH :)

    Ah ja und ich heiße nicht wirklich Cho, ist nur ein nick name und angelehnt an Harry Potters Cho Chang (lange Geschichte!)

    So das war's, schöne Woche wünsch ich dir :))

    Ganz lieber Gruß,
    Cho

    ReplyDelete
    Replies
    1. Früher habe ich mir tatsächlich Seitenzahlen gemerkt. Das geht tatsächlich in den Kopf :-)
      Dann habe ich angefangen parallel zu lesen und irgendwann musste ich zwangsläufig Lesezeichen benutzen. Zu viele Bücher gleichzeitig "am Laufen" :D
      Hach, das mit dem Schreiben... bei mir sind es inzwischen deutlich mehr als fünf Geschichten. Die Zahl der Geschichten an denen ich ernsthaft arbeite und immer noch weitermachen könnte ist inzwischen schon bei mehr als fünf, die Dunkelziffer der Geschichten, die es nicht wert sind forgesetzt zu werden ist noch höher... ich glaube, ich werde erst dann wirklich mit dem schreiben anfangen, wenn mir die Ideen für neue Geschichten ausgehen...

      Hmm, ich hätte es dir sogar abgenommen, Harry Potter hin oder her, denn der Name wäre durchaus realistisch, wusstest du?

      Aber danke für die lieben Grüße und deinen ellenlangen Kommentar :-)

      Delete
  8. War jetzt eine kurze Weile nicht mehr hier und stelle fest, dass du das Design geändert hast. Finde das Design richtig cool. :) Aber entfernst du dich jetzt von dem Englisch?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Naja, das ist nur eine Übergansgphase, sozusagen als Vorbereitung für die richtig großen Veränderungen in den nächsten Tagen.

      Ja, ich höre auf zweisprachig zu bloggen, ich habe dazu sogar einen ganzen Post geschrieben (Why I am not keeping this Blog in English anymore, war allerdings nur auf Englisch. Ganz vom English will ich eigentlich auch nicht weg, aber ich blogge jetzt nur noch auf meinem Drittblog auf Englisch).
      Damit ich aber wieder richtig bloggen und quasi frisch und neu anfangen kann, will ich auch einiges ändern, von der Infrastruktur bis zum Design, dewegen blogge ich in letzter Zeit auch so wenig :-)

      lg Mulan

      Delete
    2. Uhh, Veränderungen ... hoffentlich gute. :D
      Wo wir schon dabei sind - wie schauts mit Dropdown & Codebastelei aus? (Ich will dich nicht hetzen, einfach nur pure Neugier :D)

      Delete
    3. Heute schaffe ich es jedenfalls nicht mehr :D

      Rein theoretisch kann ich das mit der Codebastelei jederzeit. Es ist alles ziemlich simpel. Aber es zu ERKLÄREN ist teuflisch, vor allen weil ich weiß, dass ich dir Details erklären muss, die ich zwar verstehe, die gar nicht so kompliziert sind, aber die eben trotzdem schwierig zu erklären sind...

      Delete
    4. Also dauert das nicht wirklich lange? Dachte, das wäre nämlich bisschen aufwendig, vor allem, weil ich ja recht viel an Seiten haben möchte. :D
      Das mit dem Verstehen und nicht Erklären können kenne ich zu gut ... hab ich auch schon mal des öfteren gehabt.

      Delete
    5. Nee, nicht wirklich. Ich habe ja sogar mehr Seiten. Es ist eben, wie schon zum zigsten Mal erwähnt nicht leicht zu erklären, wie man die Linkliste aufbauen muss. Ich schicke dir nachher eine Email mit dem grundlegenden Code, so wie du ihn in ein HTML Gadget einbinden müsstest.

      Delete

Ich will Kommentare! Je mehr desto besser! Diese Bloggerin ernährt sich von Kommentaren, also lasst sie nicht verhungern! Haut in die Tasten! ;-)