Sunday, January 04, 2015

Walking in a Winter Wonderland

 Meine Schneetagebuch in Bildern /My Snowdiary in Pictures

Verzeiht mir den angedroschenen, ausgelutschten Titel, aber für mich ist eine Schneelandschaft eben ein Wunderland :-) Als es in den letzten Tagen noch wie verrückt geschneit hat und ich einfach verrückt nach dem weißen Zeug (Tsst! nicht falsch verstehen!) war, da habe ich wie verrückt Bilder vom Schnee und von eingeschneiten Sachen gemacht, die ich euch nun zur Inspektion vorlege :-)

Forgive me that canned, sucked dry title, but for me a snow landscape is a wonderland :-) When it snowed madly in the last days and I was crazy about the white stuff (Pfft! Don't you mistake this!) I took loads of pictures of the snow and from snowbound things, that I'm submitting to you for inspection :-)

Es begann eigentlich erst am ersten Weihnachtsfeiertag. Erst da begann es richtig zu schneien und ich war hin und hergerissen zwischen den Gedanken: "Zu spät! Verdammter Schnee, du kommst viel zu spät!" und "Schneeflöckchen, Weißröckchen, ich habe dich ganz gern!"

It actually begann on the first day of christmas. That was when I really began to snow and I was split between the two thoughts of "Too late! You damn snow, you're much too late!" and "Snowflakes, I love you!"










Die nächsten Bilder wurden bei Nacht, beziehungsweise in der Dämmerung gemacht, als es einfach unmöglich dunkel war, deshalb sind sie alle furchtbar verwischt:
//The next picture where taken at night, respektively at twilight, when I was simply impossiblyy dark, so all of them are blurry
























Ein einziges Mal war ich auch am Tag spazieren. Nur um Schnee zu fotographieren, einfach weil er so wunderbar ist:












Das folgende Bild wurde an Sylvester von meiner Mama aufgenommen, und ich liebe einfach die Farben:
//The following picture was taken by my mom and I love the colors!



Und so sieht's momentan in unserem Garten aus. In der Mitte die Reste des Schneemanns, der irgendwie nie fertig wurde, weil wir viel zu spät damit angefangen haben (Zu beschäftigt. Bloggen und Schnee fotographieren und so) und man sieht wie grün unser Rasen die ganze Zeit trotzdem war. Gestern war ich spazieren und die Straßen waren die reinsten Kanäle, so hoch steht das Schmelzwasser (im Garten, den ihr seht, ist es glücklicherweise nicht so schlimm) momentan. Und fast könnte man meinen, das Schneewunderland wäre ein Traum gewesen.

And that's what it now looks like in our garden. In the middle the rests of the snowman, that somehow never got finished, because we started too late with it (too busy. Blogging and taking pictures of snow, you know) and you see how green our lawn all the time was. Yesterday I was walking and the streets were like canals, the melted water was so high (in the garden that you see it isn't that worse). And you could almost believe, that the snow wonderland was a dream


Und das war's auch leider schon mit dem Schneevergnügen. 'S is einfach nix mehr von übrig, jedenfalls nix Schönes mehr, also kann ich euch keine weiter Bilder anbieten.
eure Mulan, die überlegt, ob es sich vielleicht lohnen würde, eine Schneekanone im Garten aufzustellen. Wohl eher nicht, schließlich ist es leider einfach viel zu warm.

Und that's it with the snow fun. 'Tis no more left, at least nothing beautiful, so I can't offer any more pictures.
your Mulan, who's thinking about whether it's worth  erecting a snowgun in the garden. Probably not, because it's regrettable much to warm

8 Kommentare -gib deinen Senf dazu:

  1. Ich hab den Schnee auch genossen, aber ich hab längst nicht so viele Fotos gemacht wie du :D nur drei oder vier, sodass es halt für meine Weihnachtskarte reicht, die ich für die Schule machen muss :D

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, es hatte mich einfach ein unvergleichlicher Schneerausch gepackt...
      Ich wünsche dir viel Glück, dass deine Weihnachtskarte gut ankommt :-)

      Delete
  2. Waaaas? Neid!
    So viel Schnee hatten wir jetzt nicht, glaub ich, richtig genießen konnte ich es ja nicht, da ich leider genau zum gleichen Zeitpunkt krank werden musste. *hust*

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich habe keine Ahnung was der unterschied ist ^^ bei uns ist die Gegend dafür im Herbst manchmal das reinste Nebelloch, bei uns gibt's im November so viel Nebel wie im ganzen restlichen Jahr nicht.
      Hmm, das mit der Krankheit tut mir leid, aber tröste dich einfach damit, dass es bei uns gerade auch nicht mehr so schön ist, vor allem da der viele schmelzende Schnee die Welt in eine Pfütze voller Matsch verwandelt...

      Delete
    2. Morgens hatten wir diesen Herbst auch viel Nebel gehabt. Ich mag den Herbst sowieso nicht ... weil da eben der Zeitpunkt ist, wo sich der Sommer verabschieden muss und es nach und nach immer früher dunkler wird. Ich mag sowas einfach nicht. :D
      Bei uns liegen vorne am Straßenrand zwei kleine Schneehäufchen, die werden mit Sicherheit im Laufe der Woche bald weg sein, aber sonst ist wieder alles grün hier ... richtig langweilig. ._.

      Delete
    3. Naja, bei uns kann es im Herbt, besonders im November manchmal passieren, dass sich der Nebel, wenn er sich nicht vor dem Mittag lichtet, den ganzen tag hält. Das führt dann zu tagelangem Nebel und entsprechend mieser Stimmung. Das geht's mir nicht anders wie dir...
      Bei uns ist noch jede Menge Restschnee, aber er ist ganz eisig und hart, weil er zu oft aufgetaut und dann wieder festgefroren ist. (Tag und Nacht...) Auf den Straßen gibt's an manchen Stellen Eisflächen da, wo die Autos den Schnee festgefahren haben. Fixier dich nicht zu sehr auf Schnee, das ist auch mein Problem. Da denke ich den ganzen Winter über an Schnee und dann kommt keiner, oder er ist schon viel zu früh weg und der Winter geht vorüber und ich bin enttäuscht, obwohl es doch alles in allem eine schöne Zeit, und vor allem ein Viertel des Jahres war...

      Delete
    4. Bei uns ist eben nur morgens Nebel, der irgendwann gegen Mittag oder Nachmittag verschwindet.
      Ich erwarte schon seit zwei Jahren keinen Schnee mehr - weil ich weiß, dass keiner kommt. :D Aber vor zwei Jahren (im April 2013) gab's hier einmal absolutes Schnee-Chaos, keine Busse fuhren mehr zur Schule und so hatte ich schulfrei. Dabei war nicht mal viel Schnee da und die Straße war nur ganz leicht eingefroren.

      Delete
    5. Hmm, vermutlich wart ihr da einfach unvorbereitet. Wenn es sonst kaum Schnee gibt und dann doch, und wenn es nur ein ganz klein wenig Schnee ist...

      Delete

Ich will Kommentare! Je mehr desto besser! Diese Bloggerin ernährt sich von Kommentaren, also lasst sie nicht verhungern! Haut in die Tasten! ;-)