Wednesday, September 24, 2014

Tanzkurs

Jetzte bin ich ja in der zehnten Klasse (Meine Güte! In der Zehnten! Wie jedes Jahr muss ich mich erst mal dran gewöhnen, dass ich jetzt eine Klasse höher bin...
Und das heißt: Der Tanzkurs steht an. Ich habe mich zwar letztes Jahr angemeldet, aber abgesehen davon, dass die Tanzschule mich erstmal fälschlicherweise als Jungen deklariert hatte, musste ich mir nicht weiter Gedanken um den Tanzkurs machen. Bis jetzt. Bis mir in den letzten Tagen klar wurde, dass ich doch irgendwie einen Tanzpartner brauche. Meine Mutter macht mir seit Schulbeginn schon die ganze Zeit Stress, dass ich doch einen Tanzpartner brauche, dass ich doch einen Tanzpartner brauche, dass ich doch einen Tanzpartner brauche... heute war also die erste Tanzstunde und ich ging eben hin, ohne mir Sorgen zu machen. Und meine Mutter hatte sich auch echt zu viel Stress gemacht, denn es gab genügend Jungs die auch keine Tanzpartnerin hatte und ich bekam sogar einen zugeteilt, der letztes Jahr schon im Tanzkurs war und somit nicht so ein mieses Rhythmusgefühl hatte wie einige andere. Das war zwar nur für diese eine Tanzstunde, aber es war nicht so schlimm wie ich gedacht hatte. Im Gegenteil, dadurch dass ich vom Ballett her und er vom letzten Tanzkurs, also wir beide ein gutes Rhythmusgefühl und auch in der Lage waren, ein paar Schritte zu gehen, die mal nicht nur geradeaus waren, war es ganz okay mit ihm zu tanzen (Ich weiß nicht mal seinen Namen.)
Später habe ich dann einen, den ich von Kolping her kannte und der eigentlich nur zum zugucken kam, aber am Ende ganz alleine dasaß und wahrscheinlich am liebsten mitgemacht hätte, so wie er zugeguckt hat, gefragt, ob er vielleicht mein Tanzpartner wird. Er wird wahrscheinlich erstmal vorläufig eine ausgemachte Katastrophe sein, denn er kann nicht tanzen, aber der Sinn eines Tanzkurses ist es ja, das tanzen zu erlernen... egal, ich werde sehen wie es wird, mit ihm zu tanzen.
Puh, dabei war es doch mit dem Fremden Jungen ganz nett (abgesehen davon, dass er mir ständig seinen Atem ins Gesicht gepustet hat. Habe ich vermutlich auch getan, denn beim Tanzen kommt man ziemlich ins Schwitzen und Schnaufen, aber trotzdem.) Ich glaube allerdings noch lange nicht, dass die ganze Angelegenheit wirklich fruchtbar kompliziert ist. In ein paar Wochen hat sich alles eingerenkt und dann ist alles schon in Ordnung. :)
Tanzen ist bis jetzt ziemlich einfach, wir haben heute die Grundschritte imm Cha Cha Cha (Wie schreibt man das eigentlich?) im Walzer und im Discofox gemacht und ich hatte wirklich keine größeren Schwierigkeiten, mit den Schritten zurechtzukommen. Bis jetzt ist alles pipifax für mich. :)
Habt noch einen gute Nacht und auf wiedersehen!

2 Kommentare -gib deinen Senf dazu:

  1. bei uns ist es üblich, Tanzkurs schon in der 9. Klasse zu machen. Ich hab damals keinen gemacht (bin jetzt in der 11.), weil ich es bis jetzt und in naher Zukunft auch nicht brauchen werde. Ich denke, ich werde einen machen, wenn es in meinem Freundeskreis in Richtung Hochzeit geht :D

    ReplyDelete
    Replies
    1. Bei uns gibt es eben immer den Abschlussball in der Zehnten und den Mulusball beim Abi und soweit ich gehört habe, bereuen es die meisten, wenn sie beim Ball kommen, dass sie keinen Tanzkurs gemacht haben. Außerdem tanze ich allgemein gerne... für mich ist das schon etwas, das man machen sollte, egl ob man es wirklich braucht oder nicht.

      Delete

Ich will Kommentare! Je mehr desto besser! Diese Bloggerin ernährt sich von Kommentaren, also lasst sie nicht verhungern! Haut in die Tasten! ;-)