Sunday, April 19, 2015

Träume, die Lateinien in diesseitige Gefilde zurücktragen

Wäre ich Seherin oder Prophetin (was ich nicht bin) würde man mich vermutlich für die Träume die ich habe lynchen.
Da ist so ein Lehrer an meiner Schule, der irgendwie unter den Lehrern ein Außenseiter und außerdem aussieht wie Mr. Spock, weshalb ich ihn auch gar nicht anders benennen will, der aber in meinem Traum gleichzeitig ein Jediritter ist und jünger ist und da ist eine (hin und wieder etwas nervige) Klassenkameradin von mir, die in meinem Traum schwanger geworden ist und deswegen auf einmal von beinahe allen Mädchen in meiner Klasse (außer mir und ein paar anderen Mannsweibern) wie von einer Schar gackernder Hennen belagert wird. Im übrigen ist sie Deutsch-Türkin und stolz drauf Muslima zu sein und natürlich wundern sich alle, woher das Kind ist.
Und dann sehe ich ein Bild vor meinen Augen, wie die hochschwangere Klassenkameradin mit dem Mr. Spock-Lehrer-Jediritter knutscht und natürlich dürfen die beiden nicht zusammen sein, weil er ein Jediritter ist und irgendwie erinnert mich das ganze plötzlich irgendwie an etwas. Und komischerweise läuft im Hintergrund dramatisch der Soundtrack von Star Wars ab (Echt wahr. Ich finde es im Übrigen echt erstaunlich, dass ich mich an die Musik in meinem Traum erinnern konnte) und ich heule Rotz und Tränen, weil das ganze irgendwie so romantisch ist, warum es romantisch ist, weiß ich nicht mehr.
Wie aus heiterem Himmel steht dann plötzlich ein Klassenkamerad von mir neben mir, nennen wir ihn iDepp (ein sehr Apple-affiner Typ) oder auch Fitnessguru (blond, sportlich, gut aussehend, mit einem ebensolchen Mädchen aus der Parallelklasse zusammen. Sein Onkel ist angeblich Chefarzt im Charité und mit ihm -nicht dem Onkel- werde ich die nächsten zwei Jahre im Bio und Chemie Leistungskur verbringen) aber wie auch immer wir in nenne, er lästert total über das schwangere Mädchen ab, sie würde sich doch bloß ihre Karriere versauen und meint zu mir, das würde mir ja nicht passieren, weil ich eh nichts mit Jungs am Hut habe und dann wache ich auf und frage mich, ob der Traum nur deshalb nur so klischeehaft war, weil die Realität das (lässt man den Star-Irgendwas Anteil weg) irgendwie auch ist.


Bei solchen Merkwürdigkeiten konsultiere ich in der Regel meine Spiegeltherapeuthin. Sie ist die einzige Therapeuthin, die Zeit für mich hat und die einzige die ich mir leisten kann, weil sie jederzeit verfügbar und kostenlos ist. Jedenfalls berichtete ich ihr von dem Traum und sie starrte mir eine Weile in die Augen und ich starrte ihr eine Weile in die Augen und und ich zog meine rechte Augenbraue hoch und sie zog ihre linke Augenbraue hoch (oder andersrum? Ich weiß es nicht mehr) schließlich räusperte sie sich und legte los.
"Weißt du, manchmal haben keine Träume gar keine Bedeutung. Vielleicht tust du jetzt einfach so, als hätte es diesen Traum nie gegeben. Auch wenn er zugegebenermaßen ungewöhnlich durchgeknallt ist"
"Aber er hat eindeutig eine Bedeutung! Abgesehen von dem Spock-Jediritter-Teil war er unheimlich realistisch! So einen realistischen Traum hatte ich noch nie..."
"Realistisch...?"
Sie sah mich zweifelnd an
"Ja! Sonst passieren noch verrücktere Sachen!"
"Und was wäre das Problem?"
Ein Stirnrunzeln
"Es fehlt mir was. Was ganz wichtiges! Ich weiß bloß nicht was."
"Ja, was fehlt denn diesem Traum denn?"
"Umarmungen. Ganz viele Umarmungen" ich war mir nicht ganz sicher was ich meinte oder wollte, aber irgendwie waren Umarmungen immer gut.
"Und Umarmungen beim knutschen zählen nicht?"
Sie legte den Kopf schief
"Nein! Eine ganze bestimmte Art von Umarmungen!"
Obwohl ich mir da nicht ganz sicher war, weil ich noch nie beim knutschen jemanden umarmt hatte, geschweige denn je richtig mit jemandem geknutsch hatte.
"Was für Umarmungen? Flauschige? Puschelige? Wuschelige? Kuschelige?"
Sie zückte ihr Notizbuch und fing an all diese Punkte in einer Liste zu notieren. Das war, was sie liebte: Listen anlegen.
"Flauschpuschelwuschelkuschel! Nenn es wie du willst!"
Plötzlich hellte sich der Nebel in meinem Kopf auf. Jetzt wusste ich wo der wunde Punkt lag!
"Also brauchst du flauschige Umarmungen?" sie faltete ihre Hände siegesgewiss
"Nein!" rief ich aus und berichtigte mich selbst gleich wieder "ich meine ja, aber die Umarmungen waren nicht das Problem!"
Sie zog wieder ihre linke Augenbraue hoch. Erstaunlicherweise tat ich das nicht.
"Naja, die Flauschpuschelwuschelkuscheligkeit war das Problem. Da war zu wenig" sagte ich
"Also war der Traum dir nicht puschelig genug?"
"Ach quatsch mit dem Traum, in meinem Blog gibt es zu wenig Flauschcontent!"
Sie sah mich irritiert an.
"Fängst du schon wieder mit deiner armseligen Internetexistenz an?" fragte sie mich
"Nein, ich tu nur so"
Ich grinste, denn ich war in Hochstimmung. Was her musste war Flauschigkeit! Und Schlumpfigkeit! Und woher sonst als aus Lateinien sollte sie kommen?

Den Blog "Lateinien" habe ich ja gestartet, als es mir beim zweisprachigen Bloggen zu nervig wurde, ständig Wortspielchen und anderes zu übersetzen und es mir gefehlt hat, einfach frei heraus Texte zu schreiben, weil ich sie danach noch übersetzen musste und ich dann in dem Moment, in dem ich übersetzt habe, nicht mehr ganz den Bezug zu meinem eigenen Geschreibsel herstellen konnte. Inzwischen habe ich aber einen weiteren Blog nur auf Englisch gestartet und hier aufgehört, auf Englisch zu bloggen und Lateinien auszulagern ergibt für mich so keinen Sinn mehr... also habe ich gestern im Prinzip alle Posts aus Lateinien wieder importiert, auf kreativste Weise. Zwischendrin waren einige Posts doppelt vorhanden, weil ich mir nie die Mühe gemacht habe, die Lateinien Posts die hier noch auf der Seite waren, zu löschen, aber jetzt ist alles Picobello so wie ich es haben wollte :-)
Heißt: Auf Lateinien, dem Blog wird es nichts mehr geben. Dafür wird es auf diesem Blog künftig die geballte Ladung Lateinien geben (jedenfalls hoffe ich das) und da die Leute, die Lateinien lesen sowieso auch hier mitlesen, wird es hoffentlich niemand verpassen :-)

Seid ihr mitgekommen? Es heißt, dass künftig alles wieder flauschpuschelwuschelkuscheliger wird! Und zur Feier des Tages gibt es heute für euch die geballte Ladung an Fluffigkeit. Macht euch gefasst auf das rosaflauschige Einhorn:


Fühlt ihr euch schon puscheliger? Ich fühle mich schon um ein vielfaches besser :-) Was haltet ihr davon? Ich bin für konstruktive Kritik immer offen, auch wenn ich am Ende trotzdem meinen Dickkopf durchsetzen werde ;-)

eure verflauschpuschelwuschelte Mulan

6 Kommentare -gib deinen Senf dazu:

  1. Eine anspruchsvolle Traumanalyse, die Deine Spiegeltherapeutin in bekannt brillanter Manier gelöst hat! In diesem Sinne: Puscheligkeit pusht! Schlumpfigkeit schlumpft! Pro pink fluffy unicorns!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich sag doch immer, sie ist die beste Therapeutin die ich haben kann ;-)
      Flauschpuschelwuschelkuschel! Scheißherzchen! <3 <3 <3 <3 <3

      Delete
  2. Nach deinem Post hab ich jetzt nur noch Flauschel in meinem Kopf... dabei sollte ich doch Geschichte/Sozialkunde lernen!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich hätte für meine Lateinarbeit lernen müssen und verbrachte die Zeit stattdessen in Lateinien...

      Delete
  3. Schöner Text *-* Wie lange hast du gebraucht um das ganze Zeug zu verschieben? :D Ich finde das ziemlich gut, da ich bisher ehrlich gesagt nicht so viele Lateinien Beiträge gelesen habe, weil irgendwie gar nicht so auf die Idee gekommen bin. Ich schaue nämlich eigentlich nie nach neuen Posts im Blogger Dashboard, sondern such immer die einzelnen Blogs und lese dann die Beiträge... :D Tja, aber mir fallen meistens nicht alle Seiten ein (ich benutze das Wort "vergesslich" oder Wörter mit der gleichen Bedeutung viel zu oft. Allerdings ist das etwas, worauf man immer die Schuld schieben kann xD. Okay nein.)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Das dauert gar nicht so lange :-) Man kann unter Einstellungen > Sonstiges einen Blog exportieren und hat dann alle Posts in einer kompakten XML Datei zusammengefasst und kann sie dann in einem anderen Blog dann importieren. Man muss dann noch ein bisschen herumarrangieren bis alles passt, aber meistens fügen sich die Posts nahtlos in den Blog ein. Schwieriger wird es bloß, wenn man bestimmte Posts NICHT auf dem Blog haben will, dann braucht man einen zwischenblog zum umziehen, quasi einen Umzugslaster...

      Was? Es ist doch nicht deine Schuld, wenn du bislang noch nicht so viele Lateinien Beiträge gelesen hast! Das liegt doch an mir, dass ich noch nicht so viel geschrieben habe! ;-)

      Ich würde am liebsten auch wieder zu deiner Methode zurückkehren... Momentan benutze ich Feedly, aber davon fühle ich mich inzwischen total gestresst. Das ist ein Reader, mit dem man Blogs lesen kann, aber man verpasst keinen einzigen Post und hat dadurch manchmal hunderte ungelesene Posts und nicht mal die Hälfte davon ist interessant. Wenn du also ab und zu mal was verpasst ist das kein Fehler von dir sondern beweist, dass du im Gegensatz zu mir in der Realität lebst :-)

      Delete

Ich will Kommentare! Je mehr desto besser! Diese Bloggerin ernährt sich von Kommentaren, also lasst sie nicht verhungern! Haut in die Tasten! ;-)