Sunday, December 13, 2015

24 Bilder, 11. Türchen -Gegenstandhäuser

Ich habe dieses Bild wohl in meiner Erinnerung überglorifiziert. Es war eines, in das ich ziemlich viel Zeit und Mühe investiert hatte, aber ich merke gerade, wie alt es ist. Damals habe ich den Bleistift noch richtig hart aufgedrückt, kantige Linien und nicht mal die richtigen Perspektiven. Die dreizehnjährige Mulan ist hier aber unschuldig, sie hat sich über sowas nie wirklich Gedanken gemacht und nie nötig gehabt, über so etwas nachzudenken. Schuld bin ich, die Perfektionistin und Träumerin. Was sieht man hier? Eine Öllampe, eine Teekanne, einen umgedrehten Papierkorb und einen alten Föhn. Als Häuser mit Bewohnern. Oder auch Häuser in Form einer Öllampe, einer Teekanne, eines umgedrehten Papierkorbs und eines alten Föhns. Das Bild hätte voller werden sollen und steampunkiger, aber das konnte ich damals eigentlich nicht. Zwischendrin ein dreckiger Bach. Im Hintergrund eine Wüste in den USA mit Stadt am Fuße der Berge am Horizont. Falls es das wirklich gibt. Und Sonnenuntergang. Hättet ihr das alles aus diesem graufusseligen Bild heraus erkannt? :D

4 Kommentare -gib deinen Senf dazu:

  1. Das Gefühl kenne ich nur zu gut. Wenn ich alte Zeichnungen oder Fotos wieder anschaue, fällt mir wieder ein wie viel Mühe und Arbeit ich in bestimmte Sachen gesteckt habe. Aus heutiger Sicht nicht immer erfolgreich. ;)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Naja, man muss sich halt daran erinnern, dass man damals nicht so viel Erfahrung hatte wie man sie jetzt gesammelt hat :-) dann ist man wieder relativ zufrieden. Aber der erste Eindruck... enttäuschend :D

      Delete
  2. Plätzchenbacken haben wir dieses Jahr leider auch noch nicht geschafft. Manchmal ist das mit der Zeit in der Vorweihnachtszeit ja so eine Sache... Aber generell freu ich mich jetzt einfach auf Zeit mit der Familie.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich ja inzwischen jetzt schon :D generell basteln wir inzwischen fast nichts. Liegt wohl auch an unserem Alter. Früher hat man aus dem Kindergarten und der Grundschule so unglaublich viel Bastelzeugs mitgebracht, am Gymnasium gibt es Wichtigeres und selber kommt man nie auf die Idee, sich damit zu beschäftigen.

      Solange man noch zu Hause mit der Familie wohnt, weiß ich ja nicht, wie das wirklich ist, sich auf die Zeit mit der Familie zu freuen, ich meine, sie sind ja die ganze Zeit da :D aber ich hoffe halt, das Weihnachten was Gemütliches wird, dieses Jahr. Und nicht zu sonnig :D

      Delete

Ich will Kommentare! Je mehr desto besser! Diese Bloggerin ernährt sich von Kommentaren, also lasst sie nicht verhungern! Haut in die Tasten! ;-)