Sunday, December 06, 2015

24 Bilder, 6. Türchen -Papaschlumpf spielt Nikolaus

Ein historisch vollkommen inakkurater Nikolaus. Genau genommen müsste ein Nikolaus einen Bischofsstab, die Mitra und einen Ring tragen. Und sein Buch wäre keins mit den Namen aller Kinder, sondern eine Bibel (auch wenn es früher ja tatsächlich so war, dass Kindernamen meistens aus der Bibel ausgewählt wurden). Aber Papaschlumpf schreit einfach so sehr danach, verweihnachtsmannt vernikolaust zu werden :D

6 Kommentare -gib deinen Senf dazu:

  1. Ich wollte gerade schreiben: Das ist kein Nikolaus :D Aber das weißt du ja schon :P

    ReplyDelete
    Replies
    1. Für meinen ehemaligen Relilehrer wäre dieses Bild die reinste Provokation ^^ und natürlich auch für jeden anderen, der noch etwas mit der Kirche zu tun hat ;-) blöd ist, dass Schlumpfmützen eher nach Zipfelmützen als nach Mitren aussehen... Also habe ich geschummelt. Außerdem stimmt es auch nicht ganz, wenn man sagt, in den USA kommt der Weihnachtsmann und nicht der Nikolaus. Eigentlich müsste jedem bei dem Namen "Santa Claus" klar sein, dass in England und den USA der Nikolaus schlicht und einfach an Weihnachten kommt. Wie früher bei uns übrigens auch, bevor Martin Luther das Christkind erfand.
      Bloß, wär ja blöd, wenn der Nikolaus zweimal im Jahr käme, was? Also nenne man ihn Weihnachtsmann, dass es nicht so auffällt.
      Obwohl es sich um das gleiche handelt. Bloß, die Darstellung von Santa Claus ist historisch einfach nicht korrekt.
      Ich bin andererseits keineswegs überzeugt, dass der Nikolaus wirklich eine Mitra trug. Nikolaus lebte im 3. Jahrhundert, Mitren gibt es aber erst seit dem 11. Jahrhundert. Also kann Nikolaus auch gar keine Mitra getragen haben und weder das eine oder das andere ist richtig. Also ist es im Grunde genommen egal, wie man ihn darstellt. Auch wenn ich zugebe, dass die Coca-Cola Werbung damit immer noch geschmacklos ist.

      Delete
    2. Ich schreib zwei Zeilen - du 23 :P

      Ja, ich bin auch so: Jeder sagt zu den Schokoweihnachtsmännern Schokonikolaus. ES IST EIN WEIHNACHTSMANN!!! Aber stell dir doch einmal einen Schlumpf mit Mitra vor :P:P Wobei du sowieso einen Weihnachtsschlumpf gemacht hast, für mich hat ein Nikolaus nämlich eine Art Kleid an und keinen Anzug ^^

      Ich muss gleich mal googlen, wie lange es Mitren schon gibt :P "Seit dem 11. Jahrhundert entwickelt sich die Mitra, die zu den Pontifikalien gehört, in der Kirche (außer in den meisten Ostkirchen) zur heutigen Form", hat Onkel Wikipedia gesagt. Du hast also Recht :)

      Wahrscheinlich war er ein gutaussehender Single mit ohne Bart ;-)

      Jesus hat wahrschienlich auch nicht so ausgeschaut, wie er immer dargestellt wird.

      Der Kommentar ist jetzt irgendwie unstrukturiert geworden, aber was soll's ...

      Delete
    3. Tja... mir sind in dem Moment all die Sachen eingefallen, die ich in all der Hektik mal wieder vergessen habe aufzuschreiben

      Ja, mich hat das bloß so genervt, wenn mein Relilehrer seine historisch korrekten Fairtradenikoläuse (die natürlich klasse sind keine Frage, zumindest was den Fairtradeaspekt angeht) aber die eigentlich auch nicht historisch korrekt sind.
      Eventuell hat der Nikolaus natürlich eher einen Mantel als einen Anzug an. Aber wie oft soll ich noch betonen, dass das Papaschlumpf ist, der sich nicht einen Deut um historische Korrektheit oder kirchenkanonische Korrektheit schert?
      Eigentlich sind rote Mäntel sowieso Quatsch, auch bei Sankt Martin.
      Rote Mäntel waren etwas für eine reiche, königliche und etablierte Kirche späterer Zeit, aber Nikolaus stammt aus einer Zeit, in der Christen noch verfolgt wurden und Sankt Martin war ein einfacher Soldat, der vielleicht einen warmen Mantel, aber garantiert keinen Purpurmantel hatte. Also ist natürlich mein Schlumpf purer Quatsch -aber sind Schlümpfe das nicht sowieso? :D Außerdem arbeite ich mit Bildern und das amerikanische Santa Claus Konzept ist ein Bild das jeder stark im Kopf hat.

      Bestimmt, jeder war irgendwann einmal jung, gutaussehend sei mal dahingestellt, aber wären heute die Vorstellungen von den Heiligen, dass sie zwar aus einer Vergangenheit stammen, aber zu ihrer Zeit oft relativ jung waren nicht sowieso viel interessanter? Zumal viele gar nicht so alt geworden ist.

      Kennst du Adolf Kolping? Ich bin bei Kolping und das war eigentlich der Hauptgrund, warum ich in Paraguay war. Und dort gab es eine Darstellung von Kolping als Mann mit langen, weißen Haaren, obwohl Kolping mit seinen 50 Jahren bei seinem Tod garantiert nicht so weiss und gesetzt aussah wie auf dem Bild.

      Wie oft muss man eigentlich im Reliunterricht Jesusdarstellungen besprechen? Auf jeden Fall, es gibt hunderte von Jesusbildern und je nachdem können sie stimmen, oder auch nicht. Man weiß es nicht.

      Ich hör auf, sonst wird's wieder zu lang.

      Delete
    4. Stimmt, rot hatte eher ein Kaiser oder König an. (Gabs damals schon Kaiser? Ich hätte wirklich besser aufpassen müssen.) Aber es sind ja sowieso alles bloß Vorstellungen, damit man eine Erklärung für die Geschehnisse hat.

      Und ich glaube nicht, dass die Jetztheiligen damals auch schon so fromm ausgeschaut haben... Ich glaube, man macht sie weiß und alt und weise, weil man sich denkt: "Ja, Vergangenheit. Daaaaamals. Der war bestimmt schon so grau und alt, wenn der vor sooo langer Zeit gelebt hat..." Ich kenne Kolping, Adolf Kolping nicht. Er lebt ja nicht mehr :P:P:P Nein, ich kenne Kolping, von Adolf Kolping habe ich aber noch nie was gehört. Wobei jetzt eigentlich schon.

      Keine Ahnung. Wir machen das nicht mehr so oft. Zumindest in letzter Zeit. Wobei wir da ja sowieso unsere Umweltplakate gemacht haben.

      Jetzt darfst du wieder kommentieren :)

      Delete
    5. Damals gab es schon Kaiser, das waren aber römische Kaiser, die die Christen verfolgt haben... ja. Deswegen kann man aber auch Papaschlümpfe mit Bommelmützen zeichnen ;-)

      Stimmt, alles wird im nachhinein überhöht. Wer weiß, vielleicht war Jesus auch nicht heiliger als Sankt Martin oder Sankt Nikolaus? Aber oho, ob man das sagen darf?
      Das ist bei Darstellungen von Leuten aus der Vergangenheit immer so. Wenn sie jung gestorben sind, werden sie jung dargestellt und wenn sie alt gestorben sind und ihre Jugend und Kindheit nicht so detailreich dokumentiert sind, häufiger als alt, obwohl auch diejenigen, die alt geworden sind, einmal jung waren. Wie stellt man Geister dar? Das ist übrigens bei der überarbeiten Special Edition von Star Wars einer der Streitpunkte. Das ist aber ein bisschen kompliziert zu erläutern -interessiert es dich überhaupt?
      Tja, jetzt schon...

      Was für Umweltplakate waren das? Fairtrade, für eine bessere Welt und so?

      Ja, gottseidank. Ich hätte es aber fast vergessen...

      Delete

Ich will Kommentare! Je mehr desto besser! Diese Bloggerin ernährt sich von Kommentaren, also lasst sie nicht verhungern! Haut in die Tasten! ;-)